EU-Waffenrichtlinie 2017/853


BITTE LESEN !!!

Gemäss der Medienmitteilung vom 16.06.17 will der Bundesrat eine pragmatische Umsetzung der EU-Waffenrichtlinie.

List man aber den genauen Wortlaut des "Bundesbeschluss über die Genehmigung und die Umsetzung des Notenaustauschs zwischen der Schweiz und der EU betreffend die Übernahme der Richtlinie (EU) 2017/853 zur Änderung der EU-Waffenrichtlinie (Richtlinie 91/477/EWG)“ wird es einem schnell klar, dass der sogenannt pragmatische Vorschlag von BR Sommaruga die Übernahme einer nahezu unveränderten Version der von der EU diktierten Richtlinie vorsieht.

Einzig die Durchführung von psychologischen und medizinischen Kontrollen ist im Entwurf (noch) nicht vorgesehen. Die angeblich in Brüssel ausgehandelten Ausnahmen sind inexistent.


Nachfolgend eine aktuelle Stellungsnahme von proTell und der Aktion „Finger weg vom Schweizer Waffenrecht“:




© Schützenverein Gossau ZH 2013 / Webmaster